Leitlinien der Windpark 1 Kalkriese GmbH & Co. KG

Folgende Leitlinien sind definiert:

  • Alle Gruppen im Umfeld werden am Projekt beteiligt
    • Grundeigentümer, Anwohner, Bürger, Stadtwerke
  • Faire Teilhabe der nicht direkt profitierenden Flächeneigner, Anwohner und sonstigen Betroffenen
    • Entschädigung nicht mit dem Schwerpunkt auf die direkten Windenergiestandorte
  • Bürgerbeteiligung
    • Mindestanteil von 25% der Windenergieanlagen als Bürgerwindpark (für alle Bürger aus Kalkriese und Bramsche)
  • Vermeidung von Mehrheitsbeteiligungen
  • Geringe Mindestbeteiligung ermöglichen
  • Einbeziehung der örtlichen Stadtwerke als Partner
  • Einbeziehung der regionalen Kreditinstitute zur Finanzierung

Bisher hat die Windpark 1 Kalkriese GmbH & Co. KG alle Schritte auf Grundlage dieser Leitlinien unternommen. Die Satzung der Gesellschaft ist so gefasst, dass ein Abweichen von oben genannten Leitlinien grundsätzlich ausgeschlossen werden kann.

Definition der Gesellschaftsziele

Grundsätzlich orientiert sich die Gesellschaft an den Ideen der Genossenschaftsverbände, den Bürgerwindparks im Weser-Ems Bereich und den Leitlinien der Agenda 21 im Kreis Steinfurt.

Ziele der Windpark 1 Kalkriese GmbH & Co. KG sind

  • Das regionale Windenergiepotential in Kalkriese optimal erschließen
  • Akzeptanz für den Windpark durch offene transparente Information an die Stadt und Gemeinde, die Bürger und die Behörden
  • Schaffung eines Netzwerkes durch organisatorische Beteiligung regionaler Partner
  • Positive Einstellung der Bürger durch finanzielle Beteiligungsmöglichkeiten
  • Maximale lokale und regionale Wertschöpfung
  • Ausgewogenheit, von wirtschaftlichen, sozialen und naturschutzfachlichen Interessen
  • Gesellschaftssitz und Entscheidungskompetenz vor Ort halten